Niesen

In den neunziger Jahren war der Niesen verpönt. Die damaligen Schirme waren mit dem "umströmten Charakter" des Niesens überfordert. Dank gesteigerter Sicherheit und Stabilität moderner Gleitschirme ist der Niesen heute sehr beliebt.

Allgemein

Der Niesen ist ein Kegelberg am Anfang eines Tales. Der Wind ist deshalb oft nicht ganz eindeutig und aufgrund seiner Steilheit ist die Thermik hangnah. Bei Wind aus nördlicher Richtung ist ein Start vom Niesen gefährlich. Im Frutigtal muss ab 11h30 mit starkem Talwind gerechnet werden.

Gut zu Wissen

Bei starker Thermik im Alpenraum entwickelt sich im Tagesverlauf oft eine Ausgleichsströmung aus nördlicher Richtung. Viele Voralpengipfel (Niesen, Stockhorn, Niederhorn usw.) werden im Tagesverlauf überströmt und "leeverseucht". Insider wählen deshalb einen frühen Startzeitpunkt (ab 9h30). Bei zweifelhaften Bedingungen fliegen sie direkt ans Fromberghorn und machen dort Höhe.

Regeln

Infos zu Lufträumen und Flugplätzen findest Du auf der Karte unten

Karte